EU wird wegen Microsofts Antivirenprogrammen aktiv

PolitikRechtSicherheitSicherheitsmanagement

Weil Microsoft sich zunehmend stärker auf den Markt für Antivirenprogramme engagiert, untersucht die EU nun, ob ein neues Wettbewerbsverfahren eingeleitet wird.

Die Europäische Union hat bei Symantec Informationen über den Markt für Sicherheitsprodukte angefordert, um zu prüfen, ob Microsofts geplante Sicherheitsprogramme gegen Auflagen der Wettbewerbshüter verstoßen. Dass Symantec selbst allerdings eine Beschwerde eingereicht hat, dementierte Unternehmenssprecherin Haldeman: “Wir werden gegen Microsoft auf dem Markt antreten und nicht vor Gericht.” (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen