Dell USA: PC ohne Windows-Bundle nur ein Test

BetriebssystemOpen SourcePCSoftwareWorkspace

Das Angebot des weltgrößten PC-Herstellers ist auf 90 Tage beschränkt. Eine Verlängerung und die Portierung nach Deutschland hängt vom Erfolg ab.

Wie andere Newsdienste bereits seit Mittwoch berichten, bietet Dell USA erstmals Komplettsysteme ohne Windows im Bundle an. Konkret geht es um das Modell Dimension E510n, ein System mit Pentium4-Prozessor, 512 MByte Arbeitsspeicher, ATI X300SE-Grafikkarte und 80 GByte S-ATA-Festplatte. Mit Windows kostet der PC 699 Dollar, ohne Bundle ist er 50 Dollar günstiger. Ein Betriebssystem ist nicht vorinstalliert, lediglich der MS-DOS-Klon FreeDOS liegt auf CD bei. Um eine Linux-Distribution (etwa Suse) müssen sich die Kunden selbst kümmern.

Recherchen von Vnunet.de haben nun ergeben, dass es sich dabei um einen Feldversuch handelt. Das Unternehmen testet den Verkauf von Rechnern ohne Windows für 90 Tage. Ob Dell das Angebot danach fortsetzt, steht noch nicht fest und hängt maßgeblich vom Erfolg der Aktion ab.

Dell Deutschland beteiligt sich derzeit nicht an dem Programm. Nur, wenn die Zahlen in Amerika stimmen, kann man sich eine Portierung des Konzepts hierzulande vorstellen. (ds)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen