Microsoft: Musikverhandlungen gescheitert

NetzwerkeSoftware

Nach einem Bericht des Wall Street Journal sind die Verhandlungen zwischen Microsoft und den Musikkonzernen geplatzt.

Noch hat Microsoft keine eigene Musikplattform als Konkurrenz zu Apples iTunes angekündigt, Insider berichten aber von einem Scheitern der Verhandlungen mit den Muiskkonzernen.

Den vom Wall Street Journal zitierten Quellen zufolge konnte man sich nicht über die Höhe der Lizenzgebühren einigen. Wie man hört, wollen die Labels grundsätzlich sechs bis acht US-Dollar pro Nutzer und Monat.

Das Ende der Gespräche bedeutet nun einen enormen Aufschub für Microsofts Musikpläne, schreibt die Zeitung weiter. (fe)

Autor: fritz
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen