Jetzt auch ?Internet2? im Visier der Musikindustrie

NetzwerkeWorkspaceZubehör

Eigentlich sollte das Hochgeschwindigkeitsnetzwerk ?Internet2? Universitäten dazu dienen, die nächste Generation des Internets zu erforschen. Die Entertainment-Industrie befürchtet jedoch, dass sich auch hier klammheimlich P2P-Netzwerke etabliert haben.

Mit einer neuen Klagewelle hat die Recording Industry Association of America (RIAA) das Internet2 aufs Korn genommen. 64 Personen an 17 Universitäten werden laut AP beschuldigt, die Online-Filesharing-Anwendung i2hub genutzt zu haben, um Musikdateien zu verbreiten. Insgesamt hat die RIAA 560 Klagen gegen Internet2-User an 39 Hochschulen initiiert.
Dazu gehören renommierte Institutionen wie Berkeley, die Columbia University und die Boston University. (dj/gn)

Autor: georg
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen