Intel bringt Billig-Pentiums auf den Markt

KomponentenWorkspace

Nach Fachberichten hat Intel eine Marge von Low-End-Pentium-4-Chips produziert, allerdings ohne Presse.

Besonders billige Pentium-4-Modelle wie der Pentium 4 505 and a Pentium 4 519 runden zur Zeit das Angebot des Marktführers nach unten ab.

Diese Chips gelangen allerdings nicht in den freien Handel, sondern werden in begrenzten Stückzahlen an grosse PC-Hersteller geliefert, die damit Intel-bestückte Rechner zu AMD-Preisen anbieten können.

Ähnlich wie bei den Low-End Prozessoren der Celeron-Linie verfügen die Billig-Pentiums nur über ein eingeschränktes Spektrum an Features, Hyper-Threading fällt z.B. aus Kostengründen weg. (fe)

Autor: fritz
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen