Microsoft bezahlt jährlich eine Milliarde für die Xbox

SoftwareWorkspaceZubehör

Der grösste Softwarekonzern offenbart seine Schwächen, ehrgeizige Projekte kosten astronomische Summen.

Microsoft steht nach Analysten-Meinung kurz vor einer Krise: der Schwung der frühen Jahre lässt nach, mehr Mitarbeiter führen nicht zu mehr Profit, ehrgeizige Projekte im Internet-, Mobil- und Spiele-Bereich kosten astronomische Beträge.

So rechnet das Wirtschaftsmagazin Forbes aktuell vor, dass die Videospielkonsole Xbox den Konzern in vier Jahren vier Milliarden US-Dollar gekostet hat. Auch die Internet und Mobil-Abteilungen sind noch weit von echten schwarzen Zahlen entfernt. (fe)

Autor: fritz
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen