Neue Version 10.0 von Norton Ghost erleichtert Datensicherung

Data & StorageSicherheitSicherheitsmanagementStorage

Die Datensicherungs-Software Norton Ghost 10.0 ist ab Ende September erhältlich. Mit einer neuen Bedienerführung, der Erfassung von allen neuartigen Speichertypen und mehr Automatismen will Symantec die Konkurrenz übertrumpfen.

Das neue Ghost 10 passt sich wie alle Symantec-Produkte an eine neue Bedienerführung an, in die leicht auch andere Sicherheitsprodukte des Herstellers zu integrieren sind. Neben einer klareren Strukturierung der Funktionen hat Symantec mit Hilfe von Automatismen die Arbeit erleichtert. So schlägt das System zum Beispiel den für die Sicherung bestgeeigneten Datenträger vor – Ghost erkennt in der neuen Version nahezu alle Speichermedien, die an den PC angeschlossen werden können.

Ist ein Medium ausgewählt, zeigt das Programm an, ob der Speicherplatz für das Backup ausreicht – um so ein plötzliches Ende während des Kopiervorgangs zu vermeiden. Wer nicht will, dass die Sicherungen in falsche Hände geraten, kann sie denn auch in 128, 192, 256 Bit oder AES verschlüsseln lassen.

Das Produkt, das Ende September in den Handel kommt, kostet 70 Euro. (mk)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen