Grafikkartenhersteller freuen sich auf Windows Vista

WorkspaceZubehör

In Taiwan erwartet man mit Spannung die Einführung der nächsten Windows-Version: explodierende Hardware-Anforderungen sollten auch die Umsätze antreiben.

Die Halbleiterbranche auf der Silizium-Insel Taiwan blickt ungeduldig nach vorne. Angesichts harter Preiskämpfe und eines engen Marktes soll Windows Vista wieder Bewegung in den Absatz von Grafikkarten bringen.

Die hohen Hardware-Anforderungen des Windows-XP-Nachfolgers sollten eine Nachrüstwelle auslösen und auch Komplett-PCs mit stärkeren und damit teuren Grafikkarten versorgen.

Vista verlangt unter anderem eine Grafikkarte mit mindestens 256 MByte Grafikspeicher. (fe)

Autor: fritz
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen