PC: Wortmann Terra Filia MWS 3000 A8x2-4800+
Highspeed-Computer

KomponentenPCWorkspace

Der PC Terra Filia MWS 3000 A8x2-4800+ von Wortmann bringt mit dem Dual-Core-Prozessor Athlon 64 X2 4800+ und gleich zwei Geforce-7800-GTX-Karten die beste Leistung aller bisher getesteten Computer.

Testbericht

PC: Wortmann Terra Filia MWS 3000 A8x2-4800+

Big ist beautiful: Das war wohl das Motto für den Terra Filia, den Wortmann in einem riesigen schwarzen Servergehäuse liefert. Der Dual-Core-Prozessor Athlon 64 X2 4800+ und gleich zwei Geforce-7800-GTX-Karten sind die Zutaten für einen außergewöhnlich schnellen PC. Selbst bei einer Auflösung von 1280 x 1024 Bildpunkten und 4fach-Antialiasing liefert das Geforce-Gespann noch 10 523 Punkte beim 3DMark 2005. In der Anwendungsleistung sorgen der Athlon 64 X2 4800+ als derzeit schnellster PC-Prozessor und 2 GByte Arbeitsspeicher für 53,2 Punkte beim Content Winstone 2004. Das ist der bislang höchste Wert, der im Testlabor gemessen wurde.

Auch die gleichzeitige Ausführung rechenintensiver Programme bringt den Dual-Core-Rechner mit Unterstützung des Arbeitsspeichers nicht ins Stottern. Hinter der Klappe an der Front des schwarzen Towers verbergen sich vier Festplatteneinschübe. Zwei davon werden durch 74-GByte-Western-Digital-Raptor-Platten belegt. Sie bilden als Stripe-Set die Systempartition und sorgen für einen schnellen Start von Windows oder Anwendungsprogrammen. Daten werden auf einer 250-GByte-Platte gespeichert, die ebenfalls von Western Digital kommt. Die Einzelplatte ist zwar langsamer als das Stripe-Set, aber für Daten sicherer. Denn fällt beim Set eine Platte aus, gehen alle Daten auf beiden Platten verloren.

Die drei Festplatten hängen nicht am Serial-ATA-Raid-Controller, der im Nforce-4-Chipsatz integriert ist, sondern am langsameren PCI-Chip Silicon Image 3114, der zusätzlich auf dem Asus A8N-SLI Premium sitzt. Laut Wortmann wurde der Silicon-Image-Chip wegen der stabileren Treiber genutzt. Zur weiteren Ausstattung des Rechners gehören eine 54-MBit-Wireless-LAN-Karte von Asus in einem der PCI-Slots und ein Cardreader in der edlen Gehäusefront.

Der Wortmann Terra Filia MWS 3000 A8x2-4800+ bringt eine Leistung, die nahe am Maximum dessen liegt, was mit einem Single-CPU-System derzeit möglich ist.
Allerdings hat die Leistung ihren Preis: Der superschnelle Allround-Rechner kostet 4000 Euro und ist mit einem Geräuschpegel von bis zu 50 dB(A) bei voller Belastung auch entsprechend laut.


Testergebnis

PC: Wortmann Terra Filia MWS 3000 A8x2-4800+

Hersteller: Wortmann
Produktname: Terra Filia MWS 3000 A8x2-4800+

Internet: Wortmann Homepage
Preis: 4000 Euro (Stand 10/05. Aktuelle Preise im Preisvergleich)

Technische Daten
Prozessor: AMD Athlon 64 X2 4800+
Mainboard/Chipsatz: Asus/Nvidia Nforce 4 SLI
Speicher: 2048 MByte DDR400
Festplatte: 2 x 74 GByte, 250 GByte/ Western Digital

Messwerte
Content Creation Winstone 2004: 53,2 (29,8) Punkte
Transferrate Festplatte: 100,4 (47,2) MByte/s
Lautstärke: 41,2 – 50,0 (41,0 – 42,1) dB(A)

Fazit
Der Wortmann bringt mit Dual-Core und Dual-Grafik die beste Leistung aller bisher getesteten PCs. Allerdings kostet der Luxus auch 4000 Euro.

Gesamtwertung: sehr gut
Leistung (40%): sehr gut
Ausstattung (30%): sehr gut
Ergonomie (20%): befriedigend
Service (10%): sehr gut
Referenz: Dell Dimension 5000