QSC: Anfang 2006 Kombination aus DSL- und Mobilfunk-Angebot

BreitbandNetzwerke

Die Kölner QSC AG will spätestens Anfang 2006 mit einem kombinierten Angebot aus Festnetz und Mobilfunk für seine Geschäftskunden in den Markt gehen.

QSC sucht gerade einen Geschäftspartner, um einen integrierten Dienst aus Festnetz und Mobilfunk anbieten zu können. Oliver Bröhl, Leiter Produktmanagement bei dem Kölner DSL-Provider, erklärte heute auf der Euroforum-Konferenz “Fixed Mobile Convergence” in Düsseldorf, dass die Kunden des Providers zunehmend nach einem solchen Angebot fragen würden – das sei es schon fast ein “Muss”, derartiges anzubieten.

Noch einen neuen, also QSC-eigenen Billig-Provider, werde man nicht starten. Es gehe eher um eine Zusammenarbeit als den Wiederverkauf. QSC betreibt in Deutschland das drittgrößte DSL-Netz nach der Deutschen Telekom und der Vodafone-Tochter Arcor. (mk)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen