Siemens veröffentlicht Sanierungspläne

IT-ManagementIT-ProjekteNetzwerke

Nach der Wahl ist vor der Wahl: Der Siemens-Vorstand gibt seine Aufräum-Arbeiten für seine Kommunikations-, Logistik- und Business-Lösungs-Sparte bekannt.

Die drei ewig unrentablen Siemens-Bereiche SBS, Com und L&A wollen Siemens-Chef Klaus Kleinfeld und seine Mannschaft wieder rentabel machen. Der IG-Metall zufolge wird Kleinfeld noch heute diverse Grausamkeiten bekannt geben. So erfahren die Beschäftigten im Laufe des Tages, wie viele Arbeitsplätze in Gefahr sind und welche Einschnitte bei Arbeitszeiten oder Outsourcing bevorstehen.

Zeitungsberichten zufolge schätzen Branchenkenner mit Stellenabbauten von bis zu 1000 bei Siemens Business Solutions (SBS) und 3000 bei der Telekommunikationsparte (Com). Weitere Auslagerungen bei Siemens Logistik (L&A) seien ebenfalls im Gespräch. (mk)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen