Microsoft stellt Beta von Server-OS vor

KomponentenNetzwerkeSoftwareWorkspace

Microsoft hat eine Beta-Version seines Betriebssystems Windows Server 2003 Compute Cluster Edition für High-Performance-Computing (HPC) vorgestellt, die das Unternehmen als integrierte Alternative zu Linux vermarkten will.

Die Beta-Version des Betriebssystems wurde laut The Register auf einer Microsoft-Konferenz für Profi-Entwickler präsentiert. Microsoft-Vertreter betonten dabei, dass Windows Server 2003 Compute Cluster in der Lage sei, in unterschiedlichsten Umgebungen zu arbeiten und auf unterschiedlichen Rechnern mit differierenden Voraussetzungen und Speicheranforderungen Aufgaben auszuführen.

Open-Source-Lösungen seien dagegen in der Regel Einzellösungen und daher nicht konsistent. Experten werten das Engagement von Microsoft als Einsicht, dass Linux im HPC-Bereich in Führung liegt; mit der für 200g geplanten Einführung von Windows Server 2003 Compute Cluster Edition soll der Rückstand wettgemacht werden.(dj/gn)

Autor: georg
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen