RIAA setzt Tauschbörsen unter Druck

NetzwerkePolitikRecht

Die Verband fordert Filter für die Filesharing-Programme, um den Tausch geschützten Materials zu unterbinden.

Durch das Urteil des obersten US-Gerichtshofs gegen die Tauschbörsen Grokster und StreamCast ermutigt, geht die amerikanische Musikindustrie erneut in die Offensive. Laut Wall Street Journal hat die RIAA sieben Anbietern von Filesharing-Programmen ein Schreiben zukommen lassen, in dem man umgehend Maßnahmen gegen den Tausch urheberrechtlich geschützter Musikstücke fordert. Andernfalls müsse man mit Klagen rechnen. (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen