Multifunktionsgeräte
Farbige Vielseitigkeit

KomponentenWorkspace

Farblaser-Multis sind die ideale Lösung fürs Büro: Sie warten mit geringen Druckkosten und einem zuverlässigen Druckwerk auf und sind inzwischen sehr günstig.

Diese Produkte haben wir verglichen

Multifunktionsgeräte

_Epson Aculaser CX11NF
_Xerox Workcentre C2424
_OKI C5510MFP
_HP Color Laserjet 2840
_Canon Pixma MP750
_HP Officejet 7410
_Lexmark X7170
_Brother MFC-5840CN


Farblaser sind die Lösung

Multifunktionsgeräte

Es gibt Dinge, die gehören einfach zusammen: Beispielsweise Bayern und Bier, warme Versprechen und Wahlkampf oder Multifunktion und Farbe. Im Büro sind Farb-Multis allerdings eine seltene Spezies, denn bis vor kurzem gab es sie nur mit Tintenstrahldruckwerk eine wartungsintensive und wenig robuste Drucktechnologie.

Für Unternehmen sind Multifunktionsgeräte für Arbeitsgruppen erst interessant, wenn sie mit geringen Druckkosten und zuverlässigem Druckwerk aufwarten. Die Lösung für den multifunktionalen Farbdruck sind Farblaser. Diese sind inzwischen sehr günstig, zuverlässig und eignen sich ideal für die farbige Dreisamkeit von Scanner, Fax und Laser im Büro.


Farblaser: Epson Aculaser CX11NF

Multifunktionsgeräte

Epson schnürt mit dem CX11NF das beste Office-Paket. Stärkste Komponente ist das Druckwerk. Farbausdrucke arbeitet das Gerät in Rekordzeit ab, und das in hoher Qualität. Ebenfalls lobenswert: Selbst Einsteiger können das Gerät ohne Handbuch bedienen und zudem bietet Epson 36 Monate Garantie. Ein gutes Office-Gerät für kleinere Arbeitsgruppen.


Verschleißkosten basierenauf Herstellerangaben.

Multifunktionsgeräte

Tintenstrahlgeräte mit Farblasern zu vergleichen, ist nur bedingt möglich, zu unterschiedlich sind die Bauweisen und die Einsatzgebiete. Schon die Preisspanne im Test macht das deutlich: Das günstigste Tintenstrahlmulti kostet 230 Euro (Lexmark X7170), Xerox verlangt für sein Farblaser-Multi dagegen satte 3400 Euro.

PC Professionell hat in diesem Test die Gewichtung von beiden Gerätekategorien so angepasst, dass sie den Anforderungen im Büro entsprechen.

Wichtigster Punkt im Büro sind die Druckkosten. Bei unserem Farbdokument, das eine durchschnittliche Farbdeckung von fünf Prozent aufweist, lässt sich ein direkter Vergleich zwischen Tinte und Farblaser ziehen. Hierbei ist allerdings zu beachten, dass bei Farblasern die Verschleißmaterialien wie Belichtungstrommel, Transfer und Fixiereinheit die Seitenpreise nach oben treiben. Während der Toner- und Tintenverbrauch (Verbrauchskosten) recht einfach zu ermitteln ist, basieren die Verschleißkosten bei Farblasern auf Herstellerangaben.


Testergebnisse im Überblick

Multifunktionsgeräte

Hersteller Produkt Gesamturteil Druckkosten (30%) Ergonomie (20%)/Ausstattung (15%) Drucker (15%)/Scanner (5%) Service (15%)
Epson Aculaser CX11NF gut gut gut/befriedigend gut/befriedigend sehr gut
Xerox Workcentre C2424 gut gut sehr gut/gut gut/befriedigend befriedigend
OKI C5510MFP befriedigend gut befriedigend/befriedigend befriedigend/befriedigend sehr gut
HP Color Laserjet 2840 befriedigend befriedigend gut/gut befriedigend/befriedigend befriedigend
Canon Pixma MP750 gut sehr gut gut/befriedigend sehr gut/gut ausreichend
HP Officejet 7410 befriedigend gut gut/gut gut/gut ausreichend
Lexmark X7170 befriedigend befriedigend gut/befriedigend befriedigend/gut sehr gut
Brother MFC-5840CN befriedigend sehr gut gut/befriedigend mangelhaft/befriedigend befriedigend