WLAN mit 240 MBit noch vor Jahresende

MobileNetzwerkeWLAN

Der Chipsatzhersteller Airgo will Funknetzwerken noch in diesem Jahr zu Geschwindigkeiten über Fast-Ethernet-Niveau verhelfen.

Der WLAN-Standard 802.11n steckt zwar noch in der Entwicklung, an schnellen Techniken, die den Datendurchsatz der aktuellen 802.11g-Hardware übertreffen, versuchen sich die Hersteller jedoch schon seit letztem Jahr. Diverse Turbo-Modi mit 108 oder 125 MBit sind das Ergebnis.

Airgo Networks schraubt den Datensatz im WLAN nun noch einmal nach oben: der neue MIMO-Chipsatz soll Datenraten bis 240 MBit erlauben. In der Praxis bleibt davon etwa die Hälfte übrig, verspricht der Hersteller, womit das Funknetzwerk kabelgebundene LANs mit Fast Ethernet abhängen würde. Erreicht wird dies durch einen breiteren Funkkanal.

Die Technik soll kompatibel zu den WLANs der Standards 802.11b und g sein. So können auch ältere Geräte mitfunken ? wenn auch mit niedrigerer Geschwindigkeit.

Die ersten WLAN-Geräte mit dem neuen Chipsatz sollen noch vor Jahresende auf den Markt kommen. (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen