Office 12 soll intelligent werden

Office-AnwendungenSoftware

Weniger Buttons und Toolbars, neues Design – das sind die wichtigsten Neuerungen in Microsofts Bürosoftware.

Microsoft hat das Design für das neue Office-Paket in der Version 12 vorgestellt. Bill Gates zufolge ist es die umfassendste Veränderung an der Benutzeroberfläche seit Erscheinen der erstmals auf Windows 95 angepassten Fassung vor zehn Jahren.

Das derzeit aktuelle Office-Paket kam im Vergleich zur Vorversion Office XP mit 1500 neuen Features und 38 Toolbars auf den Markt. Für den Nutzer eine schier unübersichtliche Funktionsvielfalt. “Wir wussten, dass wir ein Problem hatten”, sagte Julie Larson Green, Program Manager für Microsoft Office.

In der neuen Version haben die Designer vor allem die Zahl der Buttons stark reduziert. Die Software registriert jede Aktion des Anwenders und passt die Toolbars dementsprechend an. Außerdem soll die Formatierung von Dokumenten deutlich einfacher werden. Der Hersteller integrierte dafür ein halbautomatisches System, das Designvorschläge unterbreitet und selbstständig das Layout verändert. (dd)

( – testticker.de)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen