Samsung: Flash-Karten fassen bald 32 GByte

Data & StorageStorage

Speicherriese im Zwergformat: Samsung hat einen Flash-Chip mit einer Kapazität von 16 GBit in 50-Nanomenter-Produktionsweise entwickelt. Der besonders dicht gepackte Speicher wird Samsung zufolge sogar bis Sommer 2006 in die Produktionsphase gehen.

Einen Schub für den Flash-Speichermarkt erhofft sich Samsung von seiner neuesten Entwicklung: Die hohe Speicherdichte der neuen Chips könne sogar Festplatten in Notebooks ersetzen.

Die neuen NAND-Chips sollen Speicherkarten auf bis zu 32 GByte Datenvolumen “aufblasen”, wenn 16 der kleinen Schaltungen in einer einzigen Flashcard untergebracht werden. Samsung sieht dabei einen 25 Prozent niederen Platzverbrauch als bei herkömmlichen NAND-Chips; so soll ein 16-GBit-Chip 16,4 Milliarden funktionale Transistoren enthalten.

Ab Sommer 2006 sollen die kleinen Speicherriesen produziert werden. (mk)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen