F-Secure erweitert Sicherheitspaket um Root-Kit-Erkennung

SicherheitSicherheitsmanagement

Der finnische Anti-Virus-Software-Anbieter F-Secure will sein Programmpaket Internet Security mit einem Tool zum Erkennen von Root-Kit-Technologien erweitern. Die neue Version von Internet Security soll ab Anfang Oktober erhältlich sein.

Mit dem Aufspüren von Root-Kits will F-Secure laut ComputerWire auf neue Trends bei der Entwicklung von Viren reagieren. Root-Kits sind eine Technologie aus der Unix-Welt, deren Ziel es ist, zu verbergen, dass jemand anders als der Systemverwalter mit Administratorenrechten in einem Netzwerk gearbeitet hat.

In der Windows-Welt ist diese Technologie zum ersten Mal vor etwa 18 Monaten aufgetaucht; die ersten Viren, die sie benutzen, wurden im Februar entdeckt.

Es exisitieren zwar bereits spezielle Tools zur Erkennung von Root-Kits; mit der neuen Version von Internet Security 2006 werden sie nach Angabne von F-Secure jedoch erstmals in ein Mainstream-Produkt integriert. (dj/fe)

Autor: fritz
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen