Umfrage: jeder Zweite gegen Vorratsdatenspeicherung

SicherheitSicherheitsmanagement

Drei Viertel der Bürger gegen die hohen Kosten der EU-Sicherheitspläne, Sinn des Vorhabens angezweifelt.

Eine Umfrage, di im August von der Forschungsgruppe Wahlen im Auftrag des Telekom-Anbieters Colt unter 1227 Bundesbürgern durchgeführt wurde, ergab ein Bild der Ablehnung gegenüber der projektierten Vorratsdatenspeicherung.

Gegenwärtig treffen sich die Innen- und Justizminister zur Beratung, um eine Aufweichung von Datenschutz und Bürgerrechten vorzuschlagen.

Dagegen sprachen sich 47 Prozent der befragten Bürger kategorische gegen eine Ausweitung der Überwachung und 78 Prozent gegen die dadurch verursachten bedeutenden Kosten aus. (fe)

Autor: fritz
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen