Yakumo: Mehr Speicher für WLAN-Festplatte

Data & StorageNetzwerkeStorage

Das Gerät, auf dessen Daten per LAN und WLAN zugegriffen werden kann, bringt nun 100 GByte Speicher mit. Geblieben sind die kompakte Bauform und der USB-Port zur Speichererweiterung.

War beim Yakumo Wireless Storage 60 der Speicherplatz mit 60 GByte recht knapp bemessen, so verspricht nun der Nachfolger mit 100 GByte zumindest etwas Abhilfe. Andere Netzwerkspeicher verfügen zwar weiterhin über eine größere Kapazität. Dafür setzt Yakumo jedoch auf eine 2,5-Zoll-Festplatte, wodurch das Laufwerk kompakter ist.

Wie schon der Vorgänger besitzt das Gerät einen Ethernet-Port, über den es sich unkompliziert ins LAN einbinden lässt. Der drahtlose Zugriff erfolgt über WLAN nach 802.11g. Dazu kommt eine USB-Port, der zum Anschluss von USB-Sticks genutzt werden kann, deren Inhalt sich auf Wunsch automatisch auf die Festplatte sichern lässt.

Wann der Yakumo Wireless Storage 100 auf den Markt kommen, und wie viel das Gerät kosten soll, steht noch nicht fest. (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen