Hardware-Anforderungen für Windows Vista bekannt

BetriebssystemWorkspace

Microsofts neues Betriebssystem zeigt sich speicherhungrig: 2 GByte RAM empfiehlt der Software-Konzern.

Microsoft gab auf der TechED einige Details zu den Hardware-Anforderungen des neuen Windows Vista bekannt. Für den 32-Bit-Systemmodus werden mindestens 512 MByte Arbeitsspeicher verlangt. Wer das Betriebssystem im 64-Bit-Modus flüssig laufen lassen möchte, soll sogar 2 GByte Speicher benötigen. Um das neue Vista-Design voll genießen zu können, soll eine Grafikkarte mit mindestens 256 MByte vonnöten sein.

Die Systemvoraussetzungen sind laut Microsoft allerdings nur für den optimalen Betrieb nötig, und um den vollen Systemumfang zu nutzen. Nutzer mit einem kleineren Grafikspeicher kommen nicht zu kurz: 128 MByte reichen ebenfalls für eine leicht abgespeckte Darstellung. Besitzer von noch kleineren Grafikkarten können auf den sogenannten “Classic-Look” wechseln. Allerdings bekommt man mit diesem Modus eine äußerst reduzierte Oberfläche zu Gesicht.

Bei der Verwendung von Festplatten rät Microsoft wegen des “Native Command Queueing” zum SATA 2 Standard. Auf Prozessoren möchte sich Microsoft bisher noch nicht festlegen. Für flüssiges Arbeiten wird allerdings vermutlich mindestens ein Dual-Core-Prozessor nötig sein. (dd)

( – testticker.de)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen