Studie: Geräte haben zu viele Features

MobileMobilfunk

Eine EU-weite Studie bestätigt, was manche schon lange ahnten: zu viele Knöpfe und Features verschrecken den Nutzer.

Wie die PR-Agentur Hotwire durch Befragen von über 6000 EU-Bürgern herausfand, sind Männer unter 45 die technikfreudigsten Konsumenten.

Hier entsteht auch das Kernproblem, das eine grössere Verbreitung von Kommunikationstechnologie behindert: weil die Hersteller sich ausschliesslich auf diese Kernzielgruppe konzentrieren, stellen sie die Menge der technischen Eigenschaften ihrer Produkte in den Vordergrung – und verprellen damit weniger technikverliebte Käuferschichten, die einfach nur ein Gerät benutzen wollen. (fe)

Autor: fritz
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen