Harte Zahlen im Online-Gaming-Business

NetzwerkeWorkspaceZubehör

Spiele-Entwickler Blizzard meldet harte schwarze Zahlen im Online-Gaming-Business.

Der Entwicklungsmarkt der Online-Games wird derzeit durch den Erfolgstitel “World of Warcraft” umgekrempelt.

Waren es zu in den späten Neunzigern noch vor allem kostenlose Spiele wie Counter-Strike und Rollenspiele wie Ultima Online und Everquest, so veränderte sich die Landschaft durch das Erscheinen des Blizzard-MMORPG drastisch: seit November 04 nehmen mehr als vier Millionen an der virtuellen Freizeitwelt teil, was nicht nur entsprechende Software-Abverkäufe von rund 50 Euro pro Spiel bedeutet, sondern auch jeweils 15 US-Dollar an monatzlichen Abo-Gebühren. In der Summe entspricht das einem garantierten jährlichen Umsatz von 700 Millionen US-Dollar.

Das berichtet aktuell die Online-Ausgabe der New York Times. (fe)

Autor: fritz
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen