Großbritannien erwartet Internet-Probleme wegen Cricket-Turnier

Netzwerke

Ein Cricket-Turnier könnte in dieser Woche in britischen Firmen die Netzwerke in die Knie zwingen. Experten warnen davor, dass schon eine relativ kleine Zahl von sportversessenen Mitarbeitern die Leistungsfähigkeit der IT-Infrastruktur massiv beeinflussen kann.

Bereits zehn Mitarbeiter, die sich in den Live-Kommentar eines der Cricket-Spiele einschalten, könnten die Leistung eines Computer-Netzwerks um 50 Prozent reduzieren, erklärte der IT-Experte Stuart Beattie der Agentur AAP. Diese Situation könnte bei dem Cricket-Turnier Ashes am Donnerstag entstehen, wenn Großbritannien auf Australien trifft und es sich etliche Angestellte nicht nehmen lassen werden, dem Sport-Ereignis live beizuwohnen.

Beattie sieht das Großereignis in dem wahren Sport für harte Mänener aber nur als Testlauf für künftige Ereignisse spätestens bei der Fußball-WM wird eine ähnliche Problemlage auftreten, zumal die Internet-Live-Berichterstattung in den letzten Jahren drastisch zugenommen hat. (dj/gn)

Autor: georg
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen