Intel legt Antwort auf AMD-Klage vor

Netzwerke

Mit einem 60-seitigen Papier hat Intel auf die Klage des Konkurrenten AMD reagiert, der dem führenden Chip-Hersteller unlauteren Wettbewerb vorwirft.

Mit scharfer Kritik hat Intel auf die Klage von AMD geantwortet: Dass AMD nur die Nummer Zwei auf dem Markt ist, liege daran, wie die Firma geführt werde.

Die Probleme von AMD rührten daher, dass der Hersteller keinen guten Ruf hinsichtlich seiner Zuverlässigkeit und seiner Investitionsbereitschaft habe.

Außerdem sei die Klage von AMD in sich widersprüchlich, weil einerseits unterstellt werde, Intel wolle den Preis für Chips hochhalten, während andererseits über die Rabatte geklagt werde, die Intel seinen Firmenkunden gewährt.

AMD zeigte sich in einer ersten Reaktion wenig überrascht von der Argumentation von Intel. (dj/gn)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen