IFA 2005: Yamaha präsentiert DLP-Videoprojektor der Mittelklasse

KomponentenWorkspace

Der DPX-530 strahlt Filme im breiten 16:9-Format aus und bringt dank DLP-Technik Bilder in hoher Qualität.

Zum Auftakt der Internationalen Funkausstellung in Berlin stellt Yamaha den Videoprojektor DPX-530 vor. Dabei setzt das Unternehmen auf die aktuelle PAL-optimierte DLP-Generation auf Basis von DDR-Chips von Texas Instruments und verspricht damit kinoreife Bilder.

Der DPX-530 kommt mit einer Auflösung von 1024 x 576 Pixel und einem Kontrastverhältnis von 4000:1. Die scharfen Bilder sind im 16:9-Format zu sehen. Trotz der hohen Leuchtkraft arbeitet der Projektor mit 30 Dezibel im Eco-Modus leise.

Der DPX-530 ist 4,9 Kilogramm schwer und misst 102 x 355 x 306 Millimeter. Er ist ab sofort für 1999 Euro im Handel erhältlich. (nt)

IFA 2005: Halle 17, Stand 105

Autor: natalie
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen