China: Pornovideos sollen Handyverkäufe ankurbeln

MobileMobilfunk

Offiziell verboten, aber schon Praxis in manchen Landesteilen: pikante Videos als Kaufanreiz für Multimedia-Handys.

Multimedia-Mobiltelefone sind auch in China ein teures Vergnügen. Deshalb ersannen findige Handy-Händler in Bengbu, einer Stadt im östlichen China zusätzliche Kaufanreize in Form von Gratis-Pornoclips.

Das berichtet die offizielle chinesische Nachrichtenagentur Xinhua. Die lokale Polizei zeigte sich von solchen Neuigkeiten überrascht und verwies auf die Schwierigkeit, solche Fälle aufzudecken und glaubhafte Beweise zu sammeln.

Ob die befragten Beamten seit kurzem selbst neue Multimedia-Mobiltelefone besitzen, war bislang nicht in Erfahrung zu bringen. (fe)

Autor: fritz
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen