IBM will spezielle Suchtechnologie für Automobilhersteller anbieten

Netzwerke

IBM will mit einer Suchtechnologie, die auf die Bedürfnisse von Automobilherstellern zugeschnitten ist, diesen dabei helfen, bei den Ausgaben für Garantieleistungen deutliche Einsparungen zu erzielen.

IBM geht laut Reuters davon aus, dass sich mit dem Angebot des Unternehmens die Forderungen aus Reklamationen bei Automobilherstellern um fünf Prozent senken lassen. Um das zu erreichen, will IBM den Informationsrückfluss zu den Entwicklungsingenieuren deutlich beschleunigen. Bisher dauert es nach Angaben des Unternehmens 260 Tage, bis Berichte über ein mechanisches Problem bei dem zuständigen Ingenieur landen.

Mit Hilfe der IBM-Technologie namens Quality Insight for Automotive lässt sich ein Wörterbuch zusammenstellen, das verschiedene Begriffe für dasselbe Problem enthält. Damit soll es möglich sein, zum Beispiel auch Blogs zu durchsuchen, in denen Autofahrer die Mängel mit unterschiedlichem Vokabular beschreiben. (dj/gn)

Autor: georg
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen