Total digital ? eine Vision für das digitale Zuhause

Netzwerke

Die Branchenorganisation DLNA, die sich der Interoperabilität zwischen den verschiedensten Endgeräten verschrieben hat, zeigt auf der IFA die neue digitale Medienwelt.

{Die Organisation ?Digital Living Network Alliance” (DLNA) stellt auf der Internationalen Funkausstellung, die vom 2. bis 7. September in Berlin stattfindet, erstmals in Europa Produkte vor, die nach ihren Richtlinien konzipiert wurden. Diese Produkte bieten durch die gemeinsame Nutzung von Inhalten auf unterschiedlichen Geräten konkrete Beispiele eines digitalen Lebensstils.

Die Mitglieder der DLNA teilen die Vision eines interoperablen Netzwerks an PCs, elektronischen Verbrauchsgütern und mobilen Geräten, das sich über das eigene Zuhause wie auch darüber hinaus erstreckt. Diese nahtlose Umgebung macht die gemeinsame und umfangreichere Nutzung neuer digitaler Medien- und Content-Services möglich.

Die 2003 gegründete Organisation hat auf der Basis offener Branchenstandards eine Plattform der Interoperabilität geschaffen. Diese Standards unterstützen die Hersteller bei der Konzeption von Produkten wie PCs, Consumer Electronics und mobilen Geräten. Mehr als 200 Unternehmen aus verschiedenen Branchen in aller Welt haben sich in der DLNA organisiert und sich bereit erklärt, die für die Erreichung dieser Vision erforderlichen Ressourcen und die erforderliche Zeit bereitzustellen. (nt)

Autor: natalie
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen