Google: Preistreiber für Entwicklerlöhne im Silicon Valley

E-CommerceMarketingNetzwerke

Der Hunger des Suchmaschinenbetreibers nach guten Programmierern schnürt anderen Start-Ups in Kalifornien die Luft ab – keiner kann so viel zahlen wie Google.

Google sei schlimmer als Microsoft, erklärte Reid Hoffman, Gründer von zwei Internetfirmen gegenüber der New York Times. Der Gründer des Business-Networking-Dienstes LinkedIn sieht Google inzwischen als Gefahr für den Standort: Der Suchmaschinengigant sorge für eine 25 bis 50-prozentige Gehaltsinflation für Entwickler im Silicon Valley.

Ein Programmierer könne mit einem Jahreseinkommen von 150 000 Dollar rechnen. Keine Firma könne mehr einen angesehenen Programmierer einstellen, denn der habe garantiert schon ein Angebot von Google. Das richte mehr Schaden für die Entwicklung des Silicon Valley an, als Microsoft es je geschafft habe. (mk)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen