Intel und RIM sollen Entwicklungspartnerschaft beschlossen haben

KomponentenWorkspace

Der Chip-Hersteller Intel und der BlackBerry-Entwickler Research in Motion sollen vereinbart haben, Technologien auszutauschen. Offiziell wollen beide Unternehmen keine Angaben zu dem gemeinsamen Projekt machen.

Resarch in Motion (RIM), bekannt geworden durch seine BlackBerry-Technologie, und Intel haben nach Angaben von ComputerWire eine weitreichende Entwicklungskooperation vereinbart. Intel soll demnach Zugang zu den Energiespartechnologien von RIM erhalten, um sie bei einem eigenen Chip-Satz zu verwenden. RIM soll diese Chips dann in bestimmten Geräten einsetzen. Intels Wille, auf neue Energiespartechniken zu setzen, betonte Paul Otellini gestern zudem auf der Intel Developer Conference.

Die Zusammenarbeit von RIM und Intel, über die bereits seit Mitte Juli Gerüchte kursieren, wird von den beiden Firmen nicht kommentiert; RIM hat alle diesbezüglichen Berichte als Spekulation bezeichnet. (dj)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen