Google startet Instant-Messenger-Program mit Sprachdienst

NetzwerkeVoIP

Mit einem neuartigen Instant-Messenger-System will Google die Grenzen zwischen den bereits vorhandenen IM-Angeboten einreißen und die Kommunikation zwischen Usern unterschiedlicher Dienste ermöglichen.

Google will gleichzeitig sein neues IM-System namens Google Talk vorstellen und das bisher nur für eingeladene Nutzer zugängliche Mail-System Gmail allgemein verfügbar machen.

Google Talk soll nach dem Willen seiner Entwickler ein gigantisches IM-Netzwerk erschaffen, in dem jeder Nutzer eines beliebigen IM-Systems mit dem eines anderen kommunizieren kann – per Sprache oder Tastatur. Bisher war Instant Messaging nur innerhalb eines Netzwerks möglich. Google Talk dagegen soll mit Jabber und Trillian verbunden werden, Software die als “Umschaltstelle” für die Nutzer verschiedener Systeme agiert.

Google nimmt diesen Schritt zeitgleich mit dem VoIP-Unternehmen Skype, das seine Sprachservices und eigene IM-Funktionen ebenfalls mit anderen Systemen verbinden will.

Das neue Google-System steht ab sofort zum Download bereit. (dj/mk)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen