US-Firma kündigt ersten Chip mit VoIP-WiFi-Kombination an

NetzwerkeVoIP

Der kalifornische Chip-Hersteller Marvell hat den nach eigenen Angaben ersten Chip entwickelt, auf dem WiFi- und VoIP-Komponenten integriert sind. Mit dem Chip ausgestattete Produkte sollen im ersten Quartal 2006 auf den Markt kommen.

Marvell hat laut ComputerWire angekündigt, dass sein integrierter VoIP-/WiFi-Chip eine dreifach längere Nutzungszeit für schnurlose VoIP-Handsets bieten soll.

Dadurch, dass die WiFi- und VoIP-Module miteinander kommunizieren, können die neuen Chips den Energieverbrauch daran anpassen, wie weit ein Handset von einem VoIP-Gateway entfernt ist.

Außerdem lassen sich die Kosten für die Hersteller der Handsets deutlich senken. Partner, die den Chip nutzen wollen, wurden von Marvell nicht genannt; die Firma soll aber mit führenden VoIP-Anbietern in Europa, Japan und den USA im Gespräch sein. (dj)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen