Studie: Jugendliche greifen zum Telefon statt zu Zigaretten

MobileMobilfunk

Nicht nur finanzielle Gründe lassen den Zigarettenkosum bei japanischen Teens zurückgehen.

Japanische Studien zum Konsumverhalten der Teenager führen zu unerwarteten Ergebnissen: seit Jahren nimmt die Verbreitung von Mobiltelefonen unter Minderjährigen zu – und die von Nikotingenuss im selben Mass ab.

Als Grund sieht man nicht nur die Belastung des Taschengeldbudgets durch das Telefonieren, sondern auch den gestiegenen “Coolness-Faktor” der Handys, die daher Zigaretten verdrängen. (fe)

Autor: fritz
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen