Imap-Postfächer von Webhostern und Mail-Diensten
Imap ist nicht Imap

von Konstantin Pfliegl , Mark Lubkowitz 0

Hosteurope

Imap-Postfächer von Webhostern und Mail-Diensten

Während andere Webhoster häufig auf Eigenentwicklungen für ihre Webmailer setzen, nutzt Hosteurope die Open-Source-Software Squirrelmail. Dies hat sowohl Vor- als auch Nachteile. Einserseits ist Squirrelmail in Hinblick auf den Support des Imap-Protokolls Spitzenklasse und somit in jedem Fall einen Einsatz wert. Andererseits ist die Oberfläche von Squirrelmail von der Optik und der Bedienung ein wenig holprig und somit als gewöhnungsbedürftig zu bezeichnen.

Hosteurope bietet die Möglichkeit, Verzeichnisse zu erstellen und auch Unterverzeichnisse anzulegen. Außerdem wäre mit Squirrelmail durchaus die Möglichkeit gegeben, freigegebene Verzeichnisse in das eigene Postfach einzubeziehen. Dies scheitert jedoch daran, dass man kein Verzeichnis freigeben beziehungsweise mit Leserechten versehen kann. Bei Zugriff mit einem Client wie Thunderbird werden alle erstellten Verzeichnisse korrekt übernommen und auch die verschachtelten Strukturen berücksichtigt. Mit dem Client erstellte Verzeichnisse werden wiederum im Imap-Postfach eingerichtet, und auch das Verschieben von E-Mails klappt problemlos.

Schon ab dem Paket Minisite M für 0,99 Euro pro Monat gehört Imap zur Feature-Liste, genauso wie Imap/TLS, also die verschlüsselte Imap-Kommunikation. Bei diesem Angebot bekommen Sie 2,5 GByte E-Mail-Speicher mit fünf Adressen.

Letzter Kommentar




0 Antworten zu Imap-Postfächer von Webhostern und Mail-Diensten
Imap ist nicht Imap

Hinterlasse eine Antwort

  • Erforderliche Felder sind markiert *,
    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>