Symantec kauft Sygate

SicherheitSicherheitsmanagement

Mit dem Firmenzukauf will sich Symantec im Bereich der Netzwerk-Zugangskontrolle besser positionieren.

Die behördlichen Genehmigungen vorausgesetzt, wird Symantec Sygate Technologies kaufen. Das Unternehmen bietet Lösungen für die Netzwerk-Zugangskontrolle. Darin ist der Prozess der Entdeckung neuer Endpunkte automatisiert, ebenso das Überprüfen auf Einhalten der Sicherheitsrichtlinien. Unternehmen können so alle Endgeräte und Netzwerkzugänge kontrollieren und festlegen, welche Sicherheitskriterien ein Gerät erfüllen muss, um Zugang zu einem bestimmten Netzwerkbereich zu erhalten.

Symantec wird seine Aktualisierungsfunktionen wie LiveUpdate und LiveState Patch in die Sygate Network Access Control (SNAC) integrieren, die dann allen Kunden von Symantec AntiVirus und Symantec Client Security zur Verfügung stehen soll.

“Eine Lösung für Endpoint Compliance ermöglicht es Unternehmen, die verwirrende Vielfalt von Geräten zu kontrollieren, die mit dem Netzwerk verbunden sind”, erklärt Enrique Salem, Senior Vice President Sicherheitsprodukte und ?lösungen bei Symantec. “Als ein führendes Unternehmen für Endpoint Compliance stellt Sygate das erste umfassende Kontrollsystem für Netzwerkzugang zur Verfügung, das darauf ausgerichtet ist, das gesamte Unternehmensnetzwerk zu schützen ? von mobilen Endgeräten über Server bis zu unverwalteten Geräten.” (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen