Google scannt keine Bücher mehr

E-CommerceMarketingNetzwerkePolitikRecht

Nach dem Protest von Verlagen stoppt der Suchmaschinenbetreiber das Digitalisieren von Büchern vorerst.

Googles im letzten Jahr gestarteter Buchsuche Google Print werden vorerst keine neuen Bücher mehr zugeführt. Der Suchmaschinenbetreiber will bis November das Scannen von urheberrechtlich geschützten Werken aussetzen, für das man mit den großen Universitätsbibliotheken unter anderem von Stanford und Harvard zusammengearbeitet hatte.

Das Projekt war jedoch bei vielen Verlegern nicht gut angekommen, denen Google nun Gelegenheit geben will, zu entscheiden, welche Bücher digitalisiert werden und welche nicht. (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen