Toshiba mit neuem Qosimo-Notebook

MobileNotebook

Wie seine Vorgänger soll das F20-101 PC-Funktionen mit TV-, Audio- und Video-Features vereinen. Fernsehsendungen und CDs/DVDs lassen sich abspielen, ohne Windows booten zu müssen.

Toshiba erweitert seine Qosimo-Reihe mit dem F20-101 um ein Gerät mit 15,4-Zoll-Display. Im Inneren arbeiten ein Pentium M 740 (1,73 GHz) und 1024 MByte Arbeitsspeicher. Für die Grafik zeichnet eine Nvidia Geforce Go 6600 verantwortlich.

Das Notebook bringt einen Double-Layer-Brenner und eine Festplatte mit 100 GByte mit. Netzwerk-Anschluss, analoges Modem und WLAN nach 802.11b/g sind an Bord, ebenso drei USB-2.0- und eine Firewire-Schnittstelle sowie ein Speicherkartenleser.

Das F20-101 soll 2099 Euro kosten und neben dem Einsatz als PC vor allem als multimediale Unterhaltungszentrale dienen: So braucht für TV-Empfang oder das Abspielen von CDs und DVDs nicht das Betriebssystem gestartet werden; die Bedienung erfolg bequem über eine Fernbedienung. (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen