Neue Mobilfunkanbieter in den Startlöchern

MobileMobilfunkNetzwerkeTelekommunikation

Mehrere bekannte Unternehmen wollen dem Beispiel Tchibos folgen und ins Mobilfunkgeschäft einsteigen.

In der Branche werden Air Berlin, Aldi, Aral, Ikea, Lidl, RTL und Shell als mögliche Kandidaten für den Einstieg in den Mobilfunkmarkt gehandelt. Das berichtet die Financial Times Deutschland.

Dass es in Kürze neue Anbieter geben wird, ist bereits so gut wie sicher. Denn der Telekomdienstleister Materna verhandelt derzeit mit verschiedenen Firmen. “Interessiert sind TV-Sender, Festnetzbetreiber, Ölkonzerne oder Autohersteller. Wir führen viele Gespräche und gehen davon aus, dass einige bereits zum Jahresende mit Mobilfunkangeboten starten werden”, sagte Firmengründer Winfried Materna der FTD. Seine Firma habe deshalb bei einem der hiesigen Netzbetreiber Gesprächsminuten eingekauft, die an die Neulinge weiter vermittelt werden.

Und auch bei Danet, das bereits am Aufbau des Mobilfunkangebots von Tchibo beteiligt war, haben schon mehrere interessierte Unternehmen angeklopft, die dem Kaffeeröster folgen wollen. Danet-Managerin Ina Arendt glaubt, “dass bis zum Weihnachtsgeschäft der eine oder andere Markenkonzern einsteigt”. (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen