T-Systems: Verbindung von Festnetz, Handy, WLAN und IP-Telefonie

NetzwerkeTelekommunikation

Mit einer neuen Telefonanlage für Geschäftskunden verzahnt der Telekom-Dienstleister herkömmliche Netze, Mobiltelefone und die IP-Telefonie via WLAN.

“Octopus EP” ist eine neue Anwendung von T-Systems, die Festnetz-Telefone und Mobilfunk so verbindet, dass das Handy als Nebenstelle des Festnetzes auftaucht. Dies gab die Telekom-Tochter heute in Frankfurt am Main bekannt. Die Anlage leitet Gespräche so auf das Mobiltelefon weiter, das der mobile Apparat wie eine Nebenstelle behandelt wird. So kann der mobile Nutzer auch Festnetzfunktionen wie Rückfragen, Weiterverbinden, Konferenzen und Presence-Services aufrufen.

In Kombination mit VoIP (Voice over IP) können Nutzer auf dem Firmengelände auch kostengünstig über ein drahtloses Netz telefonieren. (mk)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen