Studie: Erfolg der VoIP-Anbieter hängt von Mehrwertdiensten ab

NetzwerkeVoIP

Das Marktforschungsunternehmen ABI Research erwartet zwar, dass Voice-Over-IP-(VoIP)-Services selbst im Jahr 2010 im Vergleich zu herkömmlichen Diensten nur einen relativ kleinen Marktanteil haben werden, bescheinigt VoIP aber eine hohe Wachstumsdynamik. Die Nase vorne werden dabei Anbieter von Mehrwertdiensten haben.

Die Marktforscher von ABI Research erwarten, dass sich auf dem VoIP-Markt unterschiedliche Anbieter etablieren werden:

Neben den existierenden Telekommunikationsunternehmen und den Dienstleistern ohne eigenes Netz werden auch Kabelunternehmen auf dieses gebiet vorstoßen.

Das Erfolgsrezept für den zunehmend umkämpften Markt sind nach Einschätzung von ABI Research Mehrwertdienste, die es dem Kunden erlauben, verschiedene Anwendungen wie Anrufbeantworter, E-Mail und Outlook-Kalender zu integrieren. (dj)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen