USA entsendet Microsoft-Botschafter nach Europa

IT-ManagementIT-ProjektePolitik

Neuer US-Botschafter in Europa wird ein bekannter Freihandelsverfechter und Unterstützer von Microsoft.

Mit C. Boyden Gray wurde von Präsident George W. Bush vor wenigen Tagen ein neuer US-Botschafter für die Europäische Union berufen.

Der ehemalige Anwalt ist kein unbeschriebenes Blatt: als Vorsitzender der “Citizens for a Sound Economy” stand er während des jahrelangen Wettbewerbsverfahrens gegen Microsoft auf der Lohn- bzw. Spendenliste des Softwaregiganten.

Gray unternahm in dieser Eigenschaft mehrere PR-Feldzüge zur Unterstützung des Redmonder Konzerns. Jetzt verlagert sich sein Tätigkeitsort nach Brüssel – mitten in die nächste grosse Wettbewerbsauseinandersetzung der EU.

Unabhängige Beobachter wie der FSFE-Präsident Georg C. F. Greve sehen den Einfluss Microsofts auf die US-Regierung hier erkennbar zu einem Besorgnis erregenden Ausmass angewachsen. (fe)

Autor: fritz
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen