GTA-Sexskandal geht weiter

WorkspaceZubehör

Journalisten finden neue Sex-Szenen im Erfolgsspiel, die aber in Europa niemanden aufregen.

Wie die norwegische Nettavisen-Website berichtet, haben Journalisten durch anzunehmenderweise nächtelanges Durchspielen von Grand Theft Auto – San Andreas eine weitere Spielszene zutage gefördert, die selbsternannte Moralapostel in den USA, Australien und anderswo an den Rand des Kreislaufversagens treiben könnte.

Eine wie immer gewalt-überladene Szene des Games zeigt im Vordergrund, wie ein Mann einen anderen mit Hilfe eines Baseballschlägers verletzt (was für niemanden ein Problem darstellt), während im Hintergrund, durch eine geöffnete Tür ein Pärchen in einem Nebenzimmer zu sehen ist, das sich gewaltfreien, aber fellatiösen Handlungen hingibt.

Weil die Jugend vor solchen Dingen bekanntlich beschützt werden muss (wir berichteten), muss mit neuen, überseeischen Entrüstungs-Arien gerechnet werden. (fe)

Autor: fritz
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen