Deutscher Musikmarkt entwickelt sich positiv

NetzwerkeWorkspaceZubehör

Nicht nur dass die Absatzzahlen für CDs wieder leicht steigen, auch das Geschäft mit den Downloads entwickelt sich prächtig.

Im ersten Halbjahr 2005 konnte die deutsche Musikindustrie 48,4 Millionen CDs absetzen und damit zwei Millionen mehr als im Vorjahreszeitraum. Der gesamte Absatz von Tonträgern schrumpfte zwar, das lag jedoch vor allem an der schwindenden Bedeutung von Singles und Musikkassetten.

Dazu kommt ein ausgesprochen erfolgreiches Download-Geschäft. Hatte man im gesamten Jahr 2004 noch 6,7 Millionen Songs online verkauft, sind es im ersten Halbjahr 2005 bereits 8,5 Millionen. (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen