Oracle investiert in Bankgeschäfte

Software

Die Mehrheitsbeteiligung an i-flex solutions soll den Einstieg in den Banken-Software-Sektor ermöglichen.

Datenbankspezialist Oracle kündigte an, bis zu 61 Prozent der Aktien von i-flex solutions zu übernehmen, der Deal ist rund 900 Millionen US-Dollar schwer.

Die Firma i-flex gilt als grösstes indisches Softwarehaus und gilt als besonders erfahren bei der Herstellung von Software für Banken. Das berichtet aktuell die New York Times. (fe)

Autor: fritz
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen