Boykott gegen Internet Explorer 7

NetzwerkeSoftware

Microsofts Weigerung, den nächsten IE mehr an den internationalen Standards zu orientieren, sorgt für Ärger.

Microsoft und die Einhaltung offener Standards passt nicht immer zusammen. Jüngstes Beispiel ist die Beta 1 des Internet Explorer 7 (wir berichteten). Nach Angaben des Projektleiters Chris Wilson soll der neueste Microsoft-Browser den Kompatibilitätstest Acid 2 nicht bestehen. Das bedeutet, dass etwa die Stylesheet-Unterstützung des nächsten Internet Explorer anerkannte Webstandards ignorieren wird.

Der Windows-Experte Paul Thurrott fordert deswegen in einem Beitrag zum Boykott des Internet Explorer auf. Ausserdem sei der Internet Explorer unsicher und unbenutzbar für Endnutzer und Internet-Dienstanbieter, erklärt Thurrott. Als Alternative empfiehlt er Firefox, auf Apple-Seite Safari oder Opera. (jg/fe)

Lesen Sie diesen und andere Beiträge direkt aus der Redaktion der PC-Professionell im PCpro-Softblog.

Autor: fritz
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen