Nächste Version des Internet Explorers nicht fit für Standardtest

BrowserSicherheitSicherheitsmanagementWorkspace

In einem firmeneigenen Blog räumt Microsoft ein, dass der Internet Explorer 7 zum Zeitpunkt seiner Auslieferung nicht so weit entwickelt sein wird, dass das Programm den Standardtest Acid 2 bestehen kann.

Chris Wilson, leitender Microsoft-Mitarbeiter bei der Entwicklung des Internet Explorers, hat in einem Weblog des Unternehmens eingeräumt, dass der Internet Explorer 7 nicht in der Lage sein wird, den sogenannten Acid2-Test zu bestehen.

Dieses Testverfahren wurde vom W3C (World Wide Web Consortium) entwickelt und prüft, wie ein Browser die Empfehlungen des W3Cs für Funktionalitäten wie Cascading Style Sheets (CSS), HTML 4 und PNG (Portable Network Graphics) unterstützt. Vor allem mit CSS hat der IE 7 offenbar erhebliche Probleme.

Wilson entschuldigte die geplante Einführung des IE 7 ohne Unterstützung der W3C-Standards damit, dass diese so umfangreich seien, dass es sich eher um eine ?Wunschliste? handele. (dj/fe)

Autor: fritz
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen