Intel setzt Zeichen für China-Engagement

KomponentenWorkspace

Der Chip-Hersteller will in Shanghai die Weltzentrale seiner Channel Platforms Group errichten und damit ein deutliches Signal für sein Engagement auf dem chinesischen Mmarkt abgeben.

Die Entscheidung, die Zentrale der Channel Platforms Group (CPG) in China zu etablieren, ist laut AsiaPulse ein Präzedenzfall in der Firmengeschichte: Erstmals wurde die Steuerung eines der fünf großen Unternehmensbereiche außerhalb der USA angesiedelt.

Aufgabe der CPG ist es, den weltweiten Marktzugriff von Zugriff von Intel auszuweiten und mit innovativen Plattformen auf die Bedürfnisse der lokalen Computer- und Kommunikationsmärkte einzugehen. Nach eigenen Aussagen betrachtet Intel China als die größte Expansionsmöglichkeit für PC-Umsätze.

Parallel zum Aufbau der CPG-Zentrale will Intel außerdem in Bangalore, Kairo und Sao Paulo spezielle Zentren einrichten (wir berichteten), die lokal relevante IT-Lösungen definieren sollen. (dj/fe)

Autor: fritz
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen