Handy-Markt: Nokia bleibt Herr im Ring

MobileMobilfunk

Auch im zweiten Quartal des laufenden Jahres hatte der finnische Handy-Hersteller seine Position als Marktführer behauptet und die Konkurrenz auf Distanz gehalten.

Mit 188,7 Millionen ausgelieferten Geräten zwischen April und Juni hat Nokia laut AFP sich um 16,3 Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres steigern können und um 7,3 Prozent gegenüber dem vorangegangenen Quartal.

Damit hält das Unternehmen einen Marktanteil von 32 Prozent. Der Abstand zur Konkurrenz ist erheblich: Motorola beherrscht als Nummer Zwei 18 Prozent des Marktes; Samsung kommt auf dem dritten Platz auf 12,9 Prozent.

Experten weisen darauf hin, dass ein wesentlicher Anteil der Umsätze aller Hersteller aus dem Bereich der Einstiegsgeräte mit vergleichsweise simplen Funktionen stammt. Auch in entwickelten Märkten wie Europa und den USA besteh weiterhin Interesse an solchen Geräten. (dj/fe)

Autor: fritz
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen