China auf Platz Drei beim Chipdesign

Allgemein

Das Reich der Mitte wandelt sich vom reinen Industrieland zum Entwicklerstandort.

Nach Zahlen der Marktforscher von iSuppli drängt China auch beim Chipdesign nach vorne: im laufenden Jahr wird der Anteil an vollständig oder teilweise in Festlandschina entwickelten Halbleiterbauteilen bei 14,8 Prozent des Weltumsatzes liegen.

Nach wie vor wird diese Liste von den USA angeführt: 40,2 Prozent aller 2005 verkauften Chips wurden in den USA entwickelt. Aus Japan stammen demgegenüber 15,5 %, aus Taiwan 10,1.

Der weltweite Halbleitermarkt wuchs, wie der Industrieverband Semiconductor Industry Association am gestrigen Montag mitteilte, gegenüber dem Vorjahr um 6,5 Prozent (Vergleichzahlen des ersten Quartals). (fe)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen